Ablauf der Therapie

Jeder Mensch hat eine eigene Art seine täglichen Aufgaben auszuführen, darum ist die Therapie individuell auf die jeweilige Person zugeschnitten. Es werden Umfeld, Rollen und Gewohnheiten mit einbezogen. Der Ablauf orientiert sich jedoch an folgenden Schritten:

  1. Schritt 1:
    Rezept
  2. Schritt 2:
    Wünsche/ Anliegen herausfinden
  3. Schritt 3:
    Ziele formulieren
  4. Schritt 4:
    Therapie planen und umsetzen
  5. Schritt 5:
    Ergebnis bewerten, Ziel prüfen
  6. Schritt 6:
    Therapie fortsetzen oder beenden
  1. Um die Therapie starten zu können, wird ein Rezept für Ergotherapie benötigt. Dieses können sowohl Haus- und Kinderärzte, als auch Fachärzte ausstellen. Durch das Rezept übernimmt die Krankenkasse 90% der Behandlungskosten, die restlichen 10% sowie eine Gebühr von 10 EUR pro Rezept sind in Eigenleistung zu finanzieren. Kinder sind von dieser Regelung ausgenommen, sie müssen keinen Betrag zuzahlen.