Zuzahlungen

Gesetzlich Versicherte haben ab dem vollendeten 18. Lebensjahr pro Verordnung eine Zuzahlung zu leisten.

Diese setzt sich aus 10 Euro Rezeptgebühr und 10 % vom Rezeptwert zusammen. Der Betrag der Zuzahlung ist bis zur 2. Behandlung an der Rezeption in bar oder mit EC-Karte zu entrichten.

Terminabsagen

Terminabsagen müssen spätestens 24 Stunden vor dem geplanten Termin erfolgen.

Bei Nichteinhalten bzw. Nichterscheinen ist eine Ausfallgebühr fällig, die unverzüglich in Rechnung gestellt wird. Dies gilt für jede Art der Absage! Nachträgliches Unterschreiben versäumter Termine ist nicht zulässig.

Anamnesebogen und Einwilligungserklärung

Liebe Patienten, um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir Sie zum ersten Termin den ausgefüllten Anamnesebogen und die Einwilligungserklärung mitzubringen.

Honorarberechnung Privatpreise

Unsere Preise mit dem 1,8-fachen Satz richten sich nach dem „Allgemeinen Grundsatz der Honorarberechnung in Therapiepraxen nach GebüTh (AGB)“. Dieser Satz ist auch dann gültig, wenn eine Erstattung unserer Vergütung durch Erstattungsstellen nicht oder nicht in voller Höhe gewährleistet ist. Gem. § 614 BGB ist die Vergütung stets sofort fällig.

Der Erstattungsanspruch des/der Versicherten durch die private Krankenversicherung (PKV) richtet sich nach dem zwischen Ihnen und Ihrer PKV vereinbarten Tarif bzw. Versicherungsvertrag.