Wann kommen Erwachsene zu uns?

Ergotherapie ist grundsätzlich bei jeder Gesundheitseinschränkung und als Präventivmaßnahme in jedem Alter möglich. Dabei steht meist nicht die geschädigte Funktion im Fokus der Therapie, sondern die Alltagsaufgabe, die Sie nicht mehr zu ihrer Zufriedenheit ausführen können. Mit einer ärztlichen Verordnung können Sie zu uns kommen, wenn...

… Sie eine Alltagsaufgabe nicht wie gewohnt ausführen können, z. B.:

  • – die Folgen eines Schlaganfalls behindern Sie beim Kochen für die Familie.
  • – durch eine Depression fällt es Ihnen schwer Termine einzuhalten.
  • – Sie können ihr Hobby nicht mehr ausführen, da Sie den Ort nicht mehr erreichen.
  • – wenn Sie ihren Arbeitsplatz aufgrund von einer Einschränkung umgestalten wollen.

… Sie nicht direkt selbst betroffen sind, es jedoch Auswirkungen auf ihr Leben hat, z. B.:

  • – ihre Mutter will nach der Reha wieder alleine zu Hause leben, aber Sie haben Bedenken bezüglich der Sicherheit und der Selbstständigkeit.

… Sie eine Verletzung der Hand haben (siehe auch Handtherapie).